Neubau des Christian-Morgenstern-Kindergarten-Willich

Neubau des Christian-Morgenstern-Kindergarten-Willich
Entwurf Architekturbüro Kremer. Nettetal

Montag, 30. Juni 2014

8. Tag Sommerfinale

 Der Verkehr und die Passanten auf der Rohrzieherstrasse können sich freuen:
Entlang unserer Strassenfront leisten wir uns ein Wildrosenbeet. Wenn die Rosen angegangen sind, gerät der Zaun hoffentlich in den Hintergrund.

Entweder häufig laufen oder viel tragen. 
Wer steckt dort hinter den Körben?


Das haben wir schon einmal. Unser Rosenbeet. 

Der Sturmhügel erhält noch ein paar Stufen. 
So wird die Erde nicht so schnell abgetragen und die Kinder haben einen weiteren Spielanreiz. 



Immer feste druff. Die Pflöcke halten die Stufen. 


Fünf Stufen auf den Sturmhügel. 

Ähnlich einem Platzhalter pflanzen wir erste Weiden für unser Weidentipi.  
Die restlichen Weiden werden im Herbst in die freien Zwischenräum gesetzt.

Der Hüpfstamm hilft, die Saat auszubringen: Wachsen soll hier eine Waldbodenmischung-
passend zur Totholzecke. 



Die Feuerstelle erhält einen Belag aus Grauwacke. 

Zum Mittagessen ist der Rollrasen fertig. Danke für selbstgemachten Kartoffelsalat und Würstchen.
Fast alle Arbeiten sind abgeschlossen. 
Unsere Reihen lichten sich. Hintergrund:  Es ist nichts mehr zu tun und.... Regen kommt auf. Keinen Moment zu früh. 

Die Feuerstelle ist fertig geworden. 


Wo kein Rasen oder Holzhackschnitzel liegen, wurden Wildwiesenmischungen gepflanzt. 


Die Einzelteile des Gartenhauses erreichen uns auf einem Anhänger. 
Leider können wir erst im strömenden Regen mit der Montage beginnen. 

 Trotz Nässe steht das Haus am Nachmittag.

 Es gibt Schöneres als im Regen zu arbeiten aber für unsere neuen Pflanzungen ist das Wetter ein Segen.
Endlich ! Der Garten ist betriebsbereit !
Ein gigantisches Sommererlebnis, das uns allen in Erinnerung bleiben wird. 

Vielen Dank dem unermüdlichen Einsatz aller Helfer und Unterstützer!

Keine Kommentare:

Kommentar posten